Unsere Schule

Markgrafen Grundschule
Maierbuckallee 4
79112 Freiburg-Tiengen


Schulleitung: Frau Kost

Sekretariat: Frau Cempirek
Telefon: 07664 1580
Telefax: 07664 500788
sekretariat.mgsvn@freiburger-schulen.bwl.de

Öffnungszeiten:

Montag und Donnerstag
von 8:00Uhr - 11:30 Uhr

Hausmeister: Herr Hügel

Markgrafen Grundschule

Die Markgrafen Grundschule…

Die Markgrafenschule ist als zweizügige, reine Grundschule ausgestattet. 
Da jedoch die Schülerzahlen in den einzelnen Jahrgängen schwanken, erreichen wir nicht immer den Klassenteiler. Aktuell führen wir die 1. und 3. Klassen doppelt und zählen insgesamt 6 Schulklassen.

Das Schulhaus hat 7 Klassenzimmer, Fachräume für Textiles Werken, einen Computerraum, Filmraum und eine Schülerbibliothek sowie eine Turnhalle.
Das Schulsportgelände "Auf der Kinzig" wird im Sommer neben Spielangeboten besonders zum Lauf, Weitsprung und Wurf genutzt. Auch die Leichtathletik-Bundesjugendspiele werden dort ausgetragen.

Die Gesamtschülerzahl beträgt knapp 120 Kinder.
Als Klassendurchschnitt zählen wir ca. 20 Schüler/innen. 
Das Lehrerkollegium setzt sich aus 11 unterrichtenden Lehrerkräften zusammen.
Button
 

An unserer Schule finden Sie:

Schulkindbetreuungskonzept in freier Trägerschaft des Fördervereins der Markgrafenschule.

Koordination und Ansprechparnerin:

Frau Annette Kartschall:
tarrakart.27@gmx.de

Telefonischer Kontakt
Tel. 07664/4025305
Tel. 0151/15359271

* Frühbetreuung
* Mittags/Nachmittagsbetreuung mit Mittagstisch

Schulkindbetreuung:
www.foerderverein-markgrafenschule-tiengen.de/verein.html

Unser Kollegium

Das Kollegium bilden die Rektorin, 6 Klassenlehrerinnen, sowie Fachlehrkräfte für Religion.

Rektorin: Frau Kost

Klasse 1a:  Frau Cohn-Ketterer
Klasse 1b: Frau Bösinger
Klasse 2: Frau Barth
Klasse 3a: Frau Schwarz
Klasse 3b: Frau Garcia

Klasse 4: Frau Nestler

Fachlehrerin: Frau Weiskam

Religion:
Frau Prostmeier (katholisch)
Pfarrerin Frau Steidel und Herr Uzelmaier

(evangelisch)

Unser Leitbild

Der Konsens der Gesamtlehrerkonferenz lautet:

"Hand in Hand – gemeinsam lernen und leben"

- miteinander lernen, eigenständig zu lernen
- einander die Hände reichen und gemeinsam das Schulleben gestalten
- lernen, miteinander zu leben, Vielfalt entdecken

Darunter verstehen wir:
1. Die Grundschule ist Gemeinschaftsschule mit ganzheitlichem Bildungs- und Erziehungsanspruch zum Wohle des Kindes!
2. Bildung und Erziehung gelingt "Hand in Hand" der Pädagogen, Eltern und Schüler, Mitarbeiter, Betreuer und außerschulischen Unterstützer!

Wir vermitteln:
Fachliche Kompetenz: Bildungsstandards der Fächer u. Kompetenzfelder
Methodische Kompetenz: Kompetenzorientierte Unterrichtsformen
Soziale Kompetenz: Wöchentliche Kontingentstunde: Soziales Lernen
Personale Kompetenz: Ich-Stärkung, Eigenverantwortlichkeit
Button

Schulprogramm

1. Ich-Stärkung und Förderung der Sozialkompetenz
Programm: Fit und stark fürs Leben mit "Igor Igel"
– Klassenstund: Soziales Lernen
– Förderung der Kommunikationsfähigkeit, Feedback Kultur
- Sensibilisierung und Selbstwahrnehmung
– Konfliktbearbeitung "stark, stärker, wir"

- Gesundheitserziehung: Ernährung und Bewegung
- Freizeitverhalten, Konsumverhalten
– Schulanfänger- Kindergartenkooperation
– Demokratische Erziehung

2. Lesende Schule
– Leseförderung mit Antolin, Online Portal (ab Kl. 2)
– Ehrenamtliche Lesepaten
– Bibliothekbesuche: Bücherbus, Rallye, Spürnasenpass...
– Lirum Larum Lesefest, Lesenacht, Buchpräsentationen
– Eigene Schülerbibliothek (Kl. 1 bis Kl. 4)
– Zisch Projekt der Badischen Zeitung (Kl. 4)
– Lesekompetenztests (u.a. WLLP, Stolperwörtertest)

3. Vielfalt entdecken
– Einschulung, Schulfest, Weihnachtsfeier
– Aufführungen als Schulprojekt: Musik, Zirkus... o.ä.
– Eltern als Kursleiter (Elterntalente / Förderverein)
– Theaterbesuche / Museumspädagogisch
– Musikschule und Jugengkapelle / Musikverein
– Austausch mit Partnerschule aus dem Elsass
– Angebote der Pädagogischen Hochschule
– Wettbewerbe


4. Neue Lernkultur
– Verbindliche Methoden im Methodenhaus
– Hilfe beim Erlernen der Arbeitstechniken
- Hilfe bei der Lernorganisation und - struktur
- Hilfe zu lösungsorientiertem Arbeiten
- Hilfe beim teamfähigen Arbeiten
- Evaluation einer Unterrichtseinheit
- Differenzierte Lernangebote

Termine

Ferienkalender 2016/17
Schulstart: 12.09.2016, 8.30 Uhr - 12.10 Uhr
Herbst: 31.10.2016 - 04.11.2016
Weihnachten: 23.12.2016 - 06.01.2017
Fastnacht: 24.02.2017 - 03.03.2017
Ostern: 10.04.2017 - 21.04.2017
Pfingsten: 05.06.2017 - 16.06.2017
Sommer: 27.07.2017 - 11.09.2017
Weitere Termine:
Infoabend Schulanfängereltern: 14.09.2016, 19.30 Uhr
Einschulungsfeier Erstklässler 17.09.2016, 9.00 Uhr Kirche/10.00 Uhr Schule
Erster Elternabend Zeitraum: 3. bis 7.10.2016
Infoabend 4.Klasse, Übergang 24.10.2016, 19.30 Uhr
Infoabend Schulanfänger 2017 14.11.2016, 19.30 Uhr
Bücherausstellung 2016/17: 14.11. bis 18.11.2016,
Bundesweiter Vorlestag 18.11. beim Nachmittagskaffee für Eltern
Anmeldung Schulanfänger 08.12.2016, 7.30 Uhr bis 11.30 Uhr
Ende 1. Schulhalbjahr: 10.2.2017, Beratungs- und Informationsgespräche